Eine windige Uraufführung

Nachdem wir während unseres Probenwochenendes einen Teil der bereits erarbeiteten Stücke in die nächste Saison schieben mussten (sonst hätten wir wohl ein abendfüllendes Programm gehabt), präsentierten wir die konzentrierte Essenz des vergangenen Jahres an einem verregneten Samstag unserem wie immer sehr interessierten Publikum.

Dieses Mal hatten wir wieder eine Uraufführung zu feiern: Sören Sieg schrieb für Nordwind ein inspirierendes Stück zum Thema Wind: „Umoya“. Bei einer der Proben der Saison hatten wir die Chance, ihn selbst zu einigen Passagen zu fragen, um dieses Stück noch besser zu verstehen und zu „fühlen“. Vielen Dank Sören für dieses tolle Stück!

Auch das letzte Stück in unserem Programm hatte es in sich: die Rainsbrook Suite von Rosemary Robinson mit herausforderden Taktwechseln und wunderschönen Melodien sowie einer „Jig“ zum Fußwippen.

Komplettiert wurde das Progamm von einer Suite passend zum Wetter und zum Telemann-Jahr (Ebbe und Fluth) und weiteren schönen Stücken, die uns gut gelungen sind.

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.