Allgemeine Infos

Das sind wir!

Gegründet wurde das Blockflötenensemble Nordwind im Januar 2009 von den beiden musikalischen Leiterinnen des Orchesters Antje Susanne Kopp und Elisabeth Schwanda sowie Axel Bodendieck als Organisator. Mehr Infos zur musikalischen Leitung gibt es hier.

Unser Orchester hat derzeit mehr als 50 Spieler und Spielerinnen im Alter zwischen 20 und weit über 80 Jahren.

Für die Besetzung nutzen wir alle Blockflöten von der Sopranino bis zum Subbass. Die Stimmen werden je nach Stück meist in pyramidaler Form mit vielen tiefen und wenigen hohen Instrumenten besetzt. Manchmal besetzen wir Stücke auch ausschließlich mit tiefen Instrumenten, das einen besonders warmen, wohligen Klang ergibt .

Unsere Konzerte finden einmal im Jahr in der Regel kurz vor den Sommerferien statt und bilden gleichzeitig den Höhepunkt und Abschluss der einjährigen Saison, die jeweils nach den Sommerferien des Vorjahres beginnt.
Hier gibt es ein paar Hörproben aus den letzten Konzerten.

Besonders stolz sind wir auf verschiedene Kompositionen, die für unser Ensemble geschrieben wurden. Den Anfang machte „Raindance“ von Nicola Termöhlen, uraufgeführt am 8. Juni 2013. Im Jahr 2015 folgte „Notre Dame“ von Thomas Hansen. Und Sören Sieg schrieb im Jahr 2016 ein wunderbares, afrikanisch geprägtes Stück mit dem Namen „Umoya“ (Wind) für uns.

Der Monatsbeitrag zur Deckung der Kosten (Leitung, Noten, Raum) beträgt im Regelfall zur Zeit € 21,-.

 

Proben/Termine

Wir proben an neun Sonnabenden im Jahr jeweils sechs Stunden (von 10 bis ca. 17.30 Uhr mit einer längeren Mittagspause) sowie an einem Probenwochenende kurz vor dem jeweiligen Konzerttermin.

Das Probenwochenende veranstalten wir gerne mit Übernachtung im Christophorushaus in Bäk bei Ratzeburg. So haben wir die Möglichkeit, uns auch außerhalb der musikalischen Arbeit besser kennen zu lernen. Wenn dies aus Termingründen nicht möglich ist, lassen wir uns am Probenwochenende ein leckeres Catering an unseren üblichen Probenort liefern.

Unser Probenort ist die Aula einer Schule im Osten von Hamburg.
Wie Du uns findest, siehst Du hier.

Die Probentermine für die nächsten Monate und Jahre findest Du hier.

 

Du willst mitspielen?

Für ein Mitspielen im Orchester setzen wir den Besitz des Blockflötenquartetts und die Fähigkeit voraus, diese Instrumente auf Mittelstufenniveau zu spielen, und erwarten die Bereitschaft, wegen der meist pyramidalen Besetzung überwiegend die tiefen Instrumente zu spielen.

Ein Einstieg ist am besten im Herbst nach den Sommerferien zum ersten Probentag der neuen Saison zu empfehlen, da dann mit der Erarbeitung der neuen Werke begonnen wird.

Bei Interesse schreib uns gerne eine Mail unter
info@blockfloetenensemble-nordwind.de