Musikalische Leitung

Zwei Leiterinnen für Nordwind, ein Glücksfall!

In den Proben arbeiten unsere beiden Leiterinnen für und mit uns in den verschiedenen Stücken an der  Interpretation, Lautmalerei, Technik, Atmung, Intonation, Artikulation, Registrierung und weiteren Aspekten des Musizierens mit Blockflöten.

Sie tun dies auf unterschiedliche Art und Weise, was für uns die Aufgabe und gleichzeitig die Chance bietet, sich flexibel darauf einzustellen. Die Probenarbeit ist effektiv, lehrreich, manchmal fordernd, aber immer mit sehr viel Spaß verbunden!

Antje Susanne Kopp studierte Blockflöte in Saarbrücken mit Diplom in Musikerziehung und Alte Musik in Basel. Sie unterrichtet freiberuflich und an der Staatlichen Jugend­musik­schule in Hamburg.

Eine der besonderen Fähigkeiten von Susanne ist das Erfinden von Übungen oder passenden Texten für artikulatorische und rhythmische Herausforderungen (z.B. „Tierarzthelfer Tom“ – „Tierarzthelfer Tilo“ – „Tierarzthelferin Tina“, hilfreich im Stück „Celebration“ von Sören Sieg, um die nicht ganz leichten geraden und vielen krummen Taktarten spielen zu können) und das kunstvolle Arrangieren von Stücken für unser Orchester, wie zum Beispiel die Don Quichotte-Suite von G. Ph. Telemann. (Foto: Hanna Karstens)

Elisabeth Schwanda absolvierte ihr Blockflötenstudium in Hannover mit Abschluss Konzert­examen, ist Dozentin an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford und bietet verschiedene regelmäßige Kurse und Seminare an. Sie konzertiert solistisch und mit verschiedenen Ensembles europaweit.

Elisabeth ist besonders kreativ im Beschreiben der Musik in Bildern („knisterndes Feuer im Kamin und glitzernde Eiszapfen“), was uns beim Interpretieren der gewünschten Stimmung hilft und im Motivieren der Gruppe zu immer neuen Höchstleistungen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf ihrer Website elisabeth-schwanda.de (Foto: Daniel Möller)

 

 

Aktuell sucht das Blockflötenensemble Nordwind eine/einen neuen Co-Leiterin/-Leiter, da Elisabeth Schwanda ihre Leitungstätigkeit aufgeben wird.
Als Zeitpunkt käme ggf. schon ein Einstieg im Laufe der am 1. September 2018 beginnenden Saison 2018/19 infrage, ansonsten zu Beginn der Saison 2019/20 am 1. September 2019.
Sofern Sie/Du grundsätzlich Interesse haben/hast, finden Sie/findest Du alle wichtigen Information zu Nordwind hier auf unserer website www.blockfloetenensemble-nordwind.de.
Wir möchten Sie/Dich auch gerne gleich zu unserem diesjährigen Konzert als Abschluss der laufenden Saison einladen, das am 23. Juni 2018 um 16 Uhr in der Aula der Schule Stengelestraße, Stengelestraße 38, 22111 Hamburg, unserem üblichen Probenort, stattfindet. Das Konzert bietet eine gute Gelegenheit, einen ersten Eindruck hinsichtlich Niveau, Flexibilität der Spieler und Spielerinnen sowie musikalischer Bandbreite unseres Ensembles zu bekommen.

Wir sind derzeit mehr als 40 aktive Spielerinnen und Spieler und besitzen viele tiefe Blockflöten, z.B. mehr als 20 Großbässe und 13 Subbässe. Wir treffen uns an acht Probentagen sowie einem Probenwochenende. Im Anschluss an das Wochenende bildet der Konzerttag den Abschluss einer jeden Saison.

Zum Kennenlernen stellen wir uns neben einem ausführlichen persönlichen Gespräch mit Antje Susanne Kopp eine Probeneinheit unter Ihrer/Deiner Leitung vor, in der gerne an einem Ihnen/Dir bekannten Werk gearbeitet werden soll. Im Anschluss soll das Ensemble – Ihr/Dein unverändertes Interesse vorausgesetzt – die endgültige Entscheidung treffen.

Bitte richte/n Sie Ihre/Deine Nachricht mit Angabe Ihrer/Deiner Honorarvorstellung an unsere Kontaktadresse info@blockfloetensensemble-nordwind.de
Wir freuen uns auf Ihre/Deine Nachricht und stehen natürlich gern für Rückfragen zur Verfügung.